Inklusion

Überrascht Sie Ihr Kind immer wieder?
Haben Sie festgestellt, dass es besonders ist und sich von anderen unterscheidet?
Ihr Kind hat ein anderes Tempo, braucht mehr Zeit für seine Entwicklung und nimmt sich und seine Umwelt anders wahr?
Ihr Kind braucht Verständnis, geeignete Unterstützung und Menschen, die mit seinen speziellen Eigenheiten und Schwierigkeiten umgehen können?

Gemeinsamer, inklusiver Unterricht aller Kinder hat am Surenland eine lange Tradition. Kinder, die besondere Unterstützung beim Lernen benötigen, fühlen sich im überschaubaren Rahmen unseres Schullebens aufgehoben. Gefördert werden sie von Pädagogen, die über viel Erfahrung im Umgang mit Kindern mit speziellem Förderbedarf verfügen. Der Unterricht wird von Klassen- und Fachlehrern sowie Sonderpädagogen und Erziehern gemeinsam gestaltet. Aus den verschiedenen pädagogischen Blickwinkeln wird das Lernangebot entwickelt, sodass jedes Kind eine auf seine Möglichkeiten zugeschnittene Lernsituation erhält. Wir lernen Sie und Ihr Kind gerne kennen und bieten Ihnen eine ausführliche, individuelle Beratung. Wir helfen Ihnen auch, sich in den Bildungsangebote der Schullandschaft zu orientieren und begleiten Sie dabei, einen geeigneten Weg für Ihr Kind zu finden. Einen Beratungstermin vereinbaren Sie bitte über unser Schulbüro.

 

Inklusives Lernen am Surenland

Alle Kinder bekommen in allen Fächern Lernangebote, die ihren Möglichkeiten entsprechen. Diese Angebote werden in der gemeinsamen Einführung in ein Thema und in der offenen Arbeit im Klassenraum umgesetzt. Es gibt aber auch Unterrichtsphasen, in denen die Kinder in kleinen Gruppen eine Lernsituation vorfinden, in der speziell auf ihre Entwicklungs- und Auffassungsmöglichkeiten eingegangen wird.

 

Therapiemöglichkeiten am Surenland

Die pädagogische Arbeit im Unterricht wird erweitert durch die Möglichkeit, die Kinder ja nach ihren individuellen Bedürfnissen vor Ort an der Schule therapeutisch zu unterstützen im Bereich von Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie. Die Therapiestunden liegen in aller Regel nach dem Unterricht und finden in Zusammenarbeit mit dem Therapiezentrum Farmsen statt.

Mit einer Verordnung des Kinderarztes, auf der ausdrücklich vermerkt werden muss, dass die Behandlung in der Schule stattfinden soll, können Sie einen Termin mit den Therapeutinnen vereinbaren:

Therapiezentrum Farmsen, Friedrich Ebert-Damm 311, 22159 Hamburg

Tel.: 040 / 645 12 37

www.therapiezentrum-farmsen.de