Schüler und Schülerinnen überwinden Grenzen

Das Unterrichtsprojekt “Klassenpatenschaften“ zwischen der Schule Surenland und dem Gymnasium Farmsen besteht seit Beginn dieses Schuljahres und wird begleitet von der Klassenleitung Frau Einsiedler-Burger von der Klasse 10d und von der Klassenleitung Frau Kuhn von der Internationalen Vorbereitungsklasse (IVK) Stufe 9.

Regelmäßig treffen sich in der Schule Surenland die Schüler und Schülerinnen der Klasse 10d vom Gymnasium Farmsen (Gyfa) mit den Schülern und Schülerinnen der IVK9 der Schule Surenland. Diese Schüler kommen aus 11 verschiedenen Ländern und sollen nach zwei Schuljahren den Ersten Allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA) erreichen.

Im Rahmen dieses Projektes wird die Integration der ausländischen Schüler und Schülerinnen durch die Zusammenarbeit mit der Patenklasse deutlich beschleunigt und intensiviert. Darüber hinaus werden durch die regelmäßigen Kontakte sprachliche und kulturelle Grenzen überwunden und es entsteht eine große Akzeptanz der Schüler und Schülerinnen untereinander.

Anstoß zu dieser Patenschaft hat u.a. das HVV Projekt “Herzlich Willkommen – Gemeinsam unterwegs in Hamburg“ gegeben. Hier ist eine weitere IVK7/8 und eine Klasse des Gyfas beteiligt.

Informationen dazu unter: www.bildungsserver.hamburg.de/verkehrserziehung

Nun folgen ein paar Eindrücke des ersten Projekttreffens am Freitag, 04.09.2015 in der 10d (Gyfa).

Das Feedback war sehr positiv! Für die Annerkennung der Schülerinnen aus der 10d, die sich beeindruckt von den schon recht guten Deutschäußerungen der IVK Schüler und Schülerinnen zeigten, gab es zum Schluss großen Applaus.

 

(Katja Kuhn, Klassenleitung der IVK9 Schule Surenland)